Partschinser Waalweg am Sonnenberg (212)

Der Partschinser Waalweg ist einer der ältesten Waalwege im Bruggrafenamt und wurde bereits im 15. Jh. erbaut. Er wird vom Zielbach abgeleitet und quert den Berghang oberhalb von Partschins. Beim Weiler Salten biegt man rechts ab und wandert auf den romantischen Waalweg bis nach Vertigen, den östlichen Ortsteil von Partschins, wo der Waal endet. Durch den lichten Baumbestand genießt man immer wieder den herrlichen Blick auf Meran und Umgebung, beruhigend wirkt das Rauschen des Wassers. Abstieg von Vertigen ins Ortszentrum von Partschins auf Weg 7A (Gehzeit ca. 0.20 h). Da der Waalweg schon nach 2 km endet, empfehlen wir Ihnen eine Rundwanderung ab der Talstation Texelbahn. Von dort geht es leicht ansteigend bis zum Winklerhof und weiter auf Weg Nr. 1 am Zielbach entlang bis Salten, wo der Waalweg beginnt. Vom Ortszentrum Partschins geht es in die Sonnenbergstraße, weiter durch Obstplantagen über die Hängebrücke zum Winklerhof und abwärts zur nahe gelegenen Texelbahn. Gehzeit für die gesamte Waalrunde: ca. 2 Std. Busverbindungen: Naturns-Texelbahn (Linie 266). Texelbahn-Partschins- Salten-Wasserfall (Linie 265).

Besonderheiten/Tipps
Der Partschinser Waal ist naturbelassen und unverbaut und gilt als einer der schönsten Waale im Meraner Land. Am östlichen Ende des Waalweges ist ein vorgeschichtlicher Wohnstein und ein prähistorischer Schalenstein (Kupferzeit) zu sehen.
Dauer:
45 min
Länge:
2 km
Höhenmeter bergauf:
8 m
Höhenmeter bergab:
68 m
Panorama:
     
Kondition:
     
Schwierigkeit:
     
Start:
Talstation Texelbahn
Ziel:
Vertigen
013-schulerhof-aktiv-webversion-305a5638
Abenteuer
für 2 Personen ab 7 Tage 560 €
02.04.2022 - 14.11.2022
zum Angebot
wandern
Wanderwoche
110 € ab 7 Tage
02.04.2022 - 06.11.2022
zum Angebot
unterstell-plattform-sonnenaufgang
Bergglück
300 € für 2 Personen
01.06.2022 - 01.08.2022
zum Angebot