cimg6799
Logo Schulerhof

Von Aschbach zur Hofkäserei Brandhof (402)

Mit dem Bus 266, dem Zug oder dem eigenen PKW gelangt man von Naturns zum Ausgangspunkt an der Talstation der Seilbahn Aschbach in Rabland. Die Seilbahn führt hinauf in das kleine Bergdorf Aschbach auf knapp 1.400 m. Von der Bergstation ausgehend, wandert man die asphaltierte Zufahrtsstraße entlang durch das kleine Dorf. Immer der Markierung Nr. 16 folgend in Richtung Westen/ Vinschgau folgt man zunächst dem gegenüber der kleinen Kapelle Maria im Schnee beginnenden, breiten Forstweg. Im Anschluss geht es dann über einen schmalen Wanderweg durch die Wälder des Nörderbergs bis zum Feichterhof. Von dort aus steigt man über die Höfestraße und teils über Weg Nr. 30A bis zum Brunnerhof ab und folgt dann wieder dem Weg Nr. 16. Die Jausenstation mit hofeigener Käserei und der kleinen, liebevoll restaurierten Kapelle lädt zu einer Rast ein. Zurück nach Aschbach gelangt man über den Weg Nr. 17 (der gesamte Rückweg ist mit „Aschbach Nr. 17“ ausgeschildert). Mit der Seilbahn gelangt man wieder hinunter ins Tal und mit dem PKW oder den öffentlichen Verkehrsmitteln zurück nach Naturns.

Besonderheiten/Tipps
Entlang der Strecke fasziniert der Ausblick auf den gegenüberliegenden, kargen Sonnenberg und die schroffen Gipfel der Texelgruppe. Ein Besuch in der kleinen Kirche Maria im Schnee in Aschbach lohnt sich. Am Pirchhof werden Lamas- und Alpakas-Trekkingtouren für die ganze Familie angeboten.



Dauer:
3h 5 min
Länge:
10 km
Höhenmeter bergauf:
440 m
Höhenmeter bergab:
440 m
Panorama:
     
Kondition:
     
Schwierigkeit:
     
Start:
Bergdorf Aschbach
Ziel:
Brandhof
013-schulerhof-aktiv-webversion-305a5638
Abenteuer
für 2 Personen ab 7 Tage 560 €
02.04.2022 - 14.11.2022
zum Angebot
wandern
Wanderwoche
110 € ab 7 Tage
02.04.2022 - 06.11.2022
zum Angebot