cimg9083
Logo Schulerhof

Auf den Spuren der einst höchsten Kornhöfe Europas (605)

Vom Ort Vernagt am gleichnamigen Stausee im hinteren Schnalstal ausgehend, startet diese Wanderung zu einigen der schönsten und ältesten Bergbauernhöfe Südtirols. Man erreicht Vernagt mit dem Linienbus direkt ab Naturns oder mit dem eigenen PKW. Zunächst überquert man die Staumauer des Sees. Am Ende des Damms folgt man dem Weg mit der Beschilderung „Seerundweg“ taleinwärts. Am hinteren Ende des Stausees angelangt, überquert man eine Hängebrücke und steigt dann hinauf bis zum Hochseilgarten „Ötzi Rope- Park“ und weiter bis zur Hauptstraße. Nun folgt man dieser kurz talauswärts, bis links der Weg Nr. 8 Richtung Finailhof abzweigt. Über diesen Wanderweg steigt man hinauf bis zum Hof auf 1.973 m. Dieser ist in der für das Schnalstal typischen Holzbauweise errichtet und wurde von der Sonne über Jahrhunderte dunkel gefärbt. Oberhalb des Hofes verläuft der Weg Nr. 7, welchem man durch Lärchenwälder und über Bergwiesen talauswärts, in stets leichtem Auf und Ab bis zum Raffeinhof folgt. Von dort aus gelangt man über die asphaltierte Zufahrtsstraße weiter zum Tisenhof und schließlich hinunter zum Ausgangspunkt nach Vernagt. Auf dem Finailhof wird ein Becher von Herzog Friedrich IV. mit der leeren Tasche verwahrt. Als Dank, dass man ihm im Jahre 1416 auf seiner Flucht hier Schutz gewährt hat.

Besonderheiten/Tipps
Vom Finailhof, dem einst höchst gelegenen Kornhof Europas aus, hat man einen fantastischen Ausblick auf den Vernagt Stausee, welcher sich ab Juni in einer türkisen Farbenpracht zeigt und im Herbst umrahmt ist von goldenen Lärchenwäldern.
Dauer:
2h 45 min
Länge:
9 km
Höhenmeter bergauf:
390 m
Höhenmeter bergab:
390 m
Panorama:
     
Kondition:
     
Schwierigkeit:
     
Start:
Parkplatz Vernagter Stausee
Ziel:
Parkplatz Vernagter Stausee
klettersteig
Klettersteig
ab 100 € pro Person
zum Angebot