schafabtrieb-schnalstal

Schafabtrieb im Schnalstal - jahrhundertelange Tradition...

05.09.2017

Wenn 4.000 Schafe den Alpenhauptkamm überqueren…

Bereits im Juni sind die Schnalstaler Hirten mit ihren Schafen von den Dörfern Vernagt und Kurzras über das Hochjoch(2.857 m) und das Niederjoch(3.019) zu den Sommerweiden im Venter Tal (Österreich) gewandert. Beim Schafübertrieb im Schnalstal überwinden Mensch und Tier in zwei Tagen bis zu 44 Kilometer, teilweise führt der Weg über Schneefelder und Felsrinnen.
Dieses Wochenende im September (09. und 10.09.2017) treten die Schäfer mit Ihren Schafen den Rückweg ins Schnalstal an. Dieser ist aufgrund der angenehmeren Temperaturen viel einfacher als der Hinweg im Frühjahr.
Im Tal angekommen werden die Hirten mit Ihren Schafen und den Hunden von Einheimischen und Gästen traditionell mit einem großen Hirtenfest empfangen.

Der mühsame Marsch von Mensch & Tier über dem Alpenhautkamm ist eine Jahrhundertelange Tradition und wird heute noch unverändert abgehalten. Er ist eine der ältesten und größten Schafübertriebe des gesamten Alpenraumes. Der Brauch des Schafübertriebs, auch als Transhumanz bezeichnet, ist Teil des immateriellen UNESCO-Weltkulturerbes. Als einziger Schafübertrieb der Welt führt er gleichzeitig über einen Gletscher und eine Ländergrenze.

Eine wunderschöne Tradition, die hoffentlich noch lange erhalten bleibt.
zurück zu den News
525-hotel-schulerhof-reedited-webversion-emi-schulerhof-druck-55
Anfragen
Unverbindlich informieren
Wann möchten Sie in welchem Zimmer einchecken? Fragen Sie jetzt unser bestes Angebot unverbindlich an!
jetzt anfragen
002-familie-schuler-august-2018-emi-4987
Wir sind Schulerhof
Wir sind eine lustige Truppe, ein eingespieltes Team mit kreativen Ideen, wie wir Ihren Urlaub versüßen können.
das Schulerhof Team