Das mediterrane Meran verzauberte bereits Kaiserin Sissi, Franz Kafka und Arthur Schnitzler. An der Südseite der Alpen gelegen genossen die Persönlichkeiten das milde Klima und die Vorzüge der Kur- und Thermenstadt. Die Stadt an der Passer hat ihren Charme nicht verloren und lockt noch heute Besucher und Gäste an.

Meran und seine Umgebung

Ausflugstipps bei Meran und Naturns:

Die Botanischen Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Meran: Die ganze Welt in einem Garten zeigt sich hier auf 12 Hektar mit Wasser-, Terrassen-, Sonnen- und Waldgärten. Die Gärten wurden 2005 zu den schönsten Gärten Italiens und 2006 auf Platz 6 der schönsten Gärten Europas gewählt.

Die Therme Meran: Mit dem weitläufigen Park, dem großzügigen Saunabereich und den vielen Pools bietet die Therme grenzenlose Entspannung und Erholung. Dazu Beauty und Wellnessanwendungen.

Labyrinthgärten im Weingut Kränzel in Tscherms: Ein irrer preisgekrönter Garten, der Spaß, Kunst und Wein miteinander verbindet. Ein Labyrinth ist immer eine Erfahrung für sich und spiegelt unser Leben wieder.

Geschichtsmuseum von Schloss Tirol in Dorf Tirol: Erfahren Sie auf Schloss Tirol mehr über Südtirols Kultur- und Landesgeschichte.

Das Knottenkino zwischen Hafling und Vöran: Hier zeigt die Natur selbst den wohl schönsten Kino-Film bei einem einzigartigen Rundblick über das gesamte Etschtal. Ein Ausblick für tiefe Einblicke.

Kurstadt Meran mit der Altstadt und den Laubengängen: Fachgeschäfte, Boutiquen, Galerien laden zum Flanieren, Bummeln und Shoppen ein. Der Stadtkern aus dem 13. Jahrhundert bietet zudem zahlreiche kunsthistorische Schätze, die Lauben, Torbögen, verwinkelte Hinterhöfe und abenteuerliche Treppenaufgänge.