Den Namen „Kneippen“ verdankt dieses ganzheitliche Naturheilverfahren seinem Erfinder Pfarrer Sebastian Kneipp. Eine der bekanntesten Anwendungen des Kneippens ist die Wassertherapie - dazu gehört das Gehen im kalten Wasser, genauso wie warme Bäder, Güsse, Dämpfe und Wickel. Die Kneipp-Kur wird heute noch nahezu unverändert praktiziert - und das mit Erfolg. Sie wirkt gegen zu hohen oder zu niedrigen Blutdruck, lindert Schmerzen, hilft bei Herz- und Gefäßerkrankungen und regt den Kreislauf an. "Kneippen" ist aber auch ideal als Vorsorge und zur Abhärtung.

Kneippen in Naturns

Der Tourismusverein Naturns hat in der Berglandschaft des Naturnser Nörder- und Sonnenberges entlang der zahlreichen kristallklaren Gebirgsbächlein und bei vielen Brunnen natürliche „Kneippstationen“ eingerichtet. Die entsprechenden Kneippanwendungen werden an den einzelnen Stationen anhand von Infotafeln erklärt.